Die unabhängige Fanseite PMI Inc. hat die Schirmherrschaft nicht autorisiert, übernommen oder anderweitig gebilligt.

Laut einer kühnen französischen Studie verhindert Nikotin die Ausbreitung von Covid-19 im Körper

Der Neurobiologe Jean-Pierre Changeux, der die Ergebnisse von Studien zu den Auswirkungen von Nikotin auf Coronaviren auswertet, schlägt vor, dass Nikotin den Eintritt von Viren in Zellen im Körper von Rauchern verhindern oder verlangsamen und das Risiko eines schwereren Verlaufs verringern könnte.

0

Laut einer französischen Studie sind Raucher weniger einer SARS-CoV-2-Infektion ausgesetzt als die allgemeine Bevölkerung. Bei der Nachuntersuchung von Patienten, die in Krankenhäusern in Paris aufgenommen wurden, stellten sie einen signifikanten Unterschied fest. Laut einem Guardian-Artikel machen Raucher nur 8,5% der 11.000 Infizierten aus, obwohl 25% der Raucher in der gesamten französischen Bevölkerung leben.

 

"Der Effekt ist signifikant. Unsere Querschnittsstudie legt nahe, dass diejenigen, die jeden Tag rauchen, im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung viel seltener eine symptomatische oder schwere Infektion entwickeln", schrieben die Autoren des Pitié- Salpêtrière.

 

Die Autoren der Studie baten die französischen Gesundheitsbehörden um Erlaubnis, die möglichen positiven Auswirkungen von Nikotinpflastern bei COVID-19-Patienten untersuchen zu dürfen. Die Theorie des Neurobiologen Jean-Pierre Changeux besagt, dass Nikotin auch die Entwicklung eines Zytokinsturms hemmen (Aktivität reduzieren) kann, was das Überleben des Immunsystems und damit das Überleben der Patienten gefährdet.

 

Der Guardian erwähnt auch Informationen aus dem New England Journal of Medicine, wonach chinesische Wissenschaftler in den frühen Stadien der Epidemie, die sich inzwischen zu einer Pandemie entwickelt hat, ähnliche Beobachtungen gemacht haben.

 

Studien im Konflikt mit den Behörden

Die vorteilhaften Wirkungen von Nikotin auf die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus im Körper stehen jedoch in direktem Widerspruch zu den Meinungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die eine klare Parallele zwischen dem sich verschlechternden Krankheitsverlauf bei Personen mit bereits kardiovaskulären Problemen, chronischen Lungenerkrankungen oder Diabetes ziehen. Natürlich erhöht das Rauchen die Wahrscheinlichkeit dieser Krankheiten.

 

Eine ähnliche Resolution wurde von der Amerikanischen Behörde für Nahrungsmittel und Heilmittel (FDA) herausgegeben, wonach Rauchen die Anfälligkeit für Coronavirus-Infektionen erhöht und das Überleben der Patienten aufgrund von Herz- und Lungenerkrankungen sowie Störungen des Immunsystems verschlechtert, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, Infektionen der Atemwege, einschließlich COVID-19, zu entwickeln.

 

Die ketzerische Idee zeichnet IQOS auf

Es ist jedoch möglich, aus allen Laienmeinungen eine katzerische Schlussfolgerung zu ziehen, die während der heutigen Raucherjagd für die genannten Behörden heutzutage nicht geeignet ist. Nikotin ist nicht die Ursache für kardiovaskuläre Herz- oder Lungenerkrankungen, hauptsächlich sind Schadstoffe aus dem Verbrennen von Zigarettenpapier verbunden. IQOS produziert diese Schadstoffe jedoch kaum.

 

Daher sollte ein langfristiger IQOS-Benutzer einem geringeren Risiko ausgesetzt sein als Zigarettenraucher und könnte gleichzeitig von den Auswirkungen von Nikotin profitieren, wenn sich die Studie als relevant erweist.

Tags: Rauchen
Upravit

Könnte Sie interessieren

Der Benutzer einer elektronischen Zigarette in den USA ist gestorben, das Risiko hängt nicht mit IQOS zusammen, sondern mit Marihuana

0

Die großen Medienhisterien rund um den Tod von E-Zigaretten-Konsumenten sind verunglimpft, die ersten Tests zeigen, dass es sich um flüssiges Marihuana handelt, erhitztes Tabak für IQOS ist nicht betroffen.

Neuigkeiten

Laut einer kühnen französischen Studie verhindert Nikotin die Ausbreitung von Covid-19 im Körper

0

Der Neurobiologe Jean-Pierre Changeux, der die Ergebnisse von Studien zu den Auswirkungen von Nikotin auf Coronaviren auswertet, schlägt vor, dass Nikotin den Eintritt von Viren in Zellen im Körper von Rauchern verhindern oder verlangsamen und das Risiko eines schwereren Verlaufs verringern könnte.

comments powered by Disqus